Volkstrauertag 2021

 

 

 

Volkstrauertag 14.11.2021 (13.11.2021)

 

Grabstein mit Soldatenhelm am Volkstrauertag.

 


Der Volkstrauertag 2021, der coronabedingt 2020 ausgefallen war, wurde dem Priestermangel geschuldet, bereits am Samstag-Abend, dem 13.11.2021, begangen.

Nass-kaltes und regnerisches Wetter, die 4. Coronawelle und auch die Dunkelheit gaben der Veranstaltung den Rahmen.

 

Am Ehrenmahl der Nordheimer Kapelle nahmen die Kameraden- und Soldaten, Feuerwehr und Schützen aus Nordheim mit den Fahnenabordnungen Aufstellung.  Stadtrat Stefan Loh gedachte der Opfer und legte im Auftrag der Stadt Donauwörth ein Blumengebinde nieder.

 

Anschließend wurde in der Kirge St.-Georg in Auchsesheim der Gottesdienst von Pfarrer Michael Müller abgehalten. Coronabedingt war die Teilnehmerzahl der Gottesdienstbesucher relativ überschaubar. Nach dem Gottesdienst nahmen die Vereine am Ehrenmal hinter der Kirche Aufstellung. Untermalt durch musikalischer Begleitung von Teilen der Stadtkapelle mit Kapellmeister Josef Basting wurden die Festreden abgehalten. Stadtrat Albert Riedelsheimer sprach im Auftrag der Stadt Donauwörth. Ihm folgte der Vertreter des der Kameraden- und Soldatenvereines Auchsesheim und Zusum. Beide gedachten in ihren Ansprachen an die Schrecken und die Oper der beiden Weltkriege sowie an die gefallenen Soldaten bei aktuellen Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Nach ihren Reden legte Sie jeweils Blumenkränze am Ehrenmal nieder und die Vereine senkten die Fahnen. Das Ende der Gedenkfeier leitete Pfarrer Müller mit Gebeten ein.

Mit musikalischen Klängen zogen anschließend die Vereinsabordnungen ins Gasthaus Hoser.

 

Die Gedenkfeier gestaltete sich diesesmal etwas anders, als sonst üblich.

 

 

 

 

 

 

 Fotos: Heinz Schmuttermayer

 

  

  

Schützenverein "Gemütlichkeit" Nordheim | hschmutty@kabelmail.de